Mit 17 hat man noch Träume!!!

#namedclothing
Einer dieser Träume begleitete unsere 17 jährige sicher schon seitdem sie damals in das Gymnasium eingeschult wurde?!
Mit jedem Jahr durften die Kleinen aus der Sekundarstufe zuschauen wie die Oberstufenschüler ihre Abi-Zeit feiern und es ganz bewusst genießen alles hinter sich zu lassen.
DEN ABSCHIED eines Lebensweges zelebrieren!

Wie herzlich wurde die große Schwester bewundert und mit Schwesternliebe beraten als sie damals das Ballkleid aussuchen durfte. Ich erinnere mich noch an den Morgen der Zeugnisverleihung und des Ballabends. Die kleine Schwester & Cousine streichelten ihr Kleid und trugen sie den ganzen Tag auf Händen, für sie war sie an diesem Tage wohl elfengleich. ;) In unserem Haus herrschte schon Tage zuvor eine Atmosphäre wie zu einer Hochzeit. Kennt ihr dieses zauberhafte Feeling, welches den ganzen Raum einnimmt, einen wie in Watte hüllt und man nur an solchen Tagen ganz bewusst spürt?!
named kielo wrap dress
Dann ist es endlich soweit und aus den kleinen Sekundarstufenschülern werden endlich Oberstufenschüler. Sie sind inzwischen angekommen und  befinden sich auf der lang ersehnten Zielgeraden. Es zeichnet sich  nicht nur ab wer das Abi 2020 im Jahrgang ablegen wird, nein, es wird auch alles konkret geplant und alle Vorbereitungen für die Feierlichkeiten laufen auf Hochtouren.
Der Traum wird wahr und die ersten Ballkleider sind anprobiert und in die engere Wahl gerückt. Mit dem Kauf lieber noch ein bisschen warten? Vielleicht entscheidet man sich noch um, geht doch noch etwas schief? Freundinnen sind spontaner und können vor Begeisterung  gar nicht anders, als nach der Anprobe das Wunschkleid sicherzustellen und mitzunehmen.

Dann kommt COVID19 !!!!
namedclothing
Alle Abi Jahrgänge 2020 von jetzt auf gleich vom Unterricht befreit! „ Mum, wir wurden nach Hause geschickt und brauchen auch nicht mehr zu Schule zu kommen!“ Als diese Nachricht mich erreicht bin ich seinerzeit an der Arbeit und kann noch gar nicht wirklich erfassen, was diese Message eigentlich bedeutet. Fragt man mich heute wie ich diese Tage der sofortigen Schulbefreiung empfunden habe, als die Nachrichten und ihre Bedeutungen sich manifestierten. So möchte ich diese Situation mit 9/11 vergleichen. Damals hatte ich ähnliche Empfindungen. Kann mich noch gut an diesen fassungslosen Tag erinnern.
Damals trug ich Leben in mir, diesen Zwerg, der jetzt Abiturient ist ♡♡♡

Ich erspare uns jetzt mal die Einzelheiten, die Covid19 für die hessischen Abiturumstände und Prüfungen mit sich brachte. Also das wünscht man wirklich niemanden! Aus heutiger Sicht sind unsere hessischen Schüler im Gegensatz zu anderen Bundesländern mit dem Abitur 2020 wenigstens fertig. Geschafft! Unsere Lehrer haben wirklich alles getan um die Prüfungen abzunehmen. Haben sich wie all die anderen Jahre zuvor sehr gesorgt um ihre Schüler. Haben so gut es möglich war und die Auflagen es vorgaben, die Kids aufgefangen! Man möchte von Herzen laut DANKE für alles schreien!!! Hatte man ja nicht nur ein Kind in diesen schulischen Händen. Ich würde meine Kinder jederzeit wieder auf diese Schule geben, das würde ich euch so gerne sagen. Hatten wir doch alle die Jahre so viele unterschiedliche Abenteuer, Erfahrungen, Exchange Programms, natürlich auch das ein oder andere Problem, welches wir gemeinsam immer lösen konnten, wunderbare Musicalabende (Respekt, was war das für eine tolle AG), super schöne zahlreiche Feste und ganz besonders den oder die Lieblingsleher/innen auch bei uns Eltern ;)
#namedclothing
Unsere Tochter ist tagelang so traurig gewesen, trotz bestanden sehr guten Abitur.
Der Wunsch sich von ihren Lehrer zu verabschieden und sich nicht rausgeschmissen zu fühlen, er ist einfach da!  Ihre Freunde/innen und Kameraden/innen teilweise aus der Kitazeit noch einmal zu sehen. Keiner hatte einen Plan wie sich die Schüler untereinander verabschieden können. Ob es bei diesem Rausschmiss bleibt, oder es überhaupt eine Möglichkeit des nochmal Wiedersehens geben wird. Nur eins war sicher „ES FINDET NICHTS STATT!“ Wie furchtbar!
Wir haben uns das hier zuhause nicht mehr erklärt, haben nicht mehr darüber gesprochen, haben es stillschweigend akzeptiert. Ein Abschied, ohne Abschied….
Aus aktueller Sicht sind die Covid Maßnahmen inzwischen gelockert. So kommt es, dass am nächsten Samstag, kein Ball, jedoch eine feierliche Zeugnisvergabe für den Abschlussjahrgang stattfindet. Unter Ausschluss aller Eltern und Familienangehörigen und Personen, die nicht schulisch involviert sind.
Es macht uns so sehr traurig unsere jüngste Tochter zu diesem großen Event nicht begleiten zu können. Die Worte des Tochterkindes trösten mich jedoch sehr. Denn sie möchte einfach „Auf Wiedersehen“ sagen, sich bedanken, ihre Freunde und Lehrer noch einmal sehen, sie drücken und herzen, nocheinmal lang gelebete Gemeinschaft spüren! Sich nicht rausgeschmissen fühlen, dieser Gedanke alleine ist schon schrecklich. Schön das unsere Schule alles daran gesetzt hat diese Feierlichkeit wenigstens in diesem Rahmen umzusetzen.
#namedclothing
Hör niemals auf zu träumen mein Schatz!!! 

Wenn wir bald mal wieder ans Meer fahren,  dann kannst du auch ganz sicher das tolle Kielo Wrap Dress von named clothing tragen. 
Super schaust Du darin aus und wie groß Du geworden bis ;*

Kommentare

  1. Das Kleid ist wirklich ein Hingucker und es wird bestimmt noch sehr viele Anlässe geben es zu tragen. Ja vieles ist gerade anders und bis zur Normalität wird es brauchen.
    Lieben und aufbauenden Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Wow liebe Nicole, was für eine hübsche Tochter und was für ein tolles und passendes Kleid Du da für sie genäht hast, alles perfekt und doch ist es so traurig wenn man so einen wichtigen Abschnitt im Leben nicht richtig beenden kann. Ich fühle mit Euch und schicke liebe Sonntagsgrüße mit Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  3. Ein Abschied ohne Abschied. Genau so fühlt es sich auch für meinen Sohn an, aus dessen Klasse einige Schüler nicht in die Sekundarstufe II wechseln. Das Traurige ist, daß man diesen Zeitpunkt auch nicht nachfeiern kann.
    Hoffentlich bekommen wir bald Normalität, sonst geht uns vieles in unseren Leben unwiderbringlich verloren.
    Das Kielo steht deiner Tochter gut!
    Beste Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Das tut mir als Mama im Herzen weh, wie stolz sind die Kinder, wenn sie ihr Zeugnis in den Händen halten, die glücklichen Eltern als Zuschauer, zweimal haben wir das mitgemacht und ich möchte es nicht missen.
    Darum um so trauriger, dass Deine hübsche Tochter, das Kleid steht ihr prima, das nicht mitmachen kann.
    Aber immerhin kann sie sich ein wenig verabschieden.
    Alles Gute für sie und Kopf hoch, das Leben geht weiter...
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle junge Frau, und was für ein schönes Kleid.... beim lesen deines Posts kamen mir die Tränen. Echt.
    Unser Schwiegersohn hat sein Studium beendet - ohne Feier. Und unser 30. Hochzeitstag, nichts.
    Manchmal ist es hart - aber wir leben noch...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, liebe Nicole,
    ich kann gut nachvollzieen, was das für eine Enttäuschung war! Dieses Jahr hat so vieles auf den Kopf gestellt. Zum Glück holt es auch viel Gutes und Kreatives aus den Menschen heraus, und ich könnte mir vorstellen, dass euer jüngstes Tochterkind mit einiger Verspätung auch noch zu einer Abschlussfete kommen wird. Denn so, wie du die Lehrerschaft und den Zusammenhalt beschreibst, wird sich da gewiss auch im Nachhinein noch etwas auf die Beine stellen lassen von den Schülern, Eltern und Lehrern - vielleicht sogar einen ganz und gar besonderen, unvergesslichen, märchenhaften Ball, wie es ihn nie zuvor gab und nie wieder geben wird...
    In jedem Fall wünsche ich euch einen wunderschönen Sommer! Und dass euer fesches Mädel nicht allzu traurig ist. Sie hat ihr Abitur in der Tasche, jetzt liegt die Welt vor ihr!
    Herzliche rostrosige Juli-Grüße und danke für deine lieben Zeilen bei mir!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/06/ein-naturreservat-und-drei.html

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar, ich freu mich dass Du hier bist und mir schreibst!
Mit dem Abschicken Deines Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.